die Fenster sind da!

Da steht der grosse LKW mit Anhänger und bringt meine Actual Fenster:

20161020_121537klein

die Mitarbeiter der Fa. Bauer haben mir zuerst geholfen die Styroporplatten unters Dach zu bringen und haben dann den freien Platz für die Fenster genutzt. Alles super geklappt – Danke!

www.actual-center-muenchen.de

Einbau im OG wahrscheinlich schon nächste Woche! Im EG müssen zuerst die Brüstungen raus, damit meine bodentiefen Fenster eingebaut werden können…

Elektro Installateur

Mein Elektriker ist Andreas Pöttinger, mit dem wir zusammen in der ersten Novemberwoche die Elektroinstallation anfangen werden. Das heißt wir machen die unangenehmen Arbeiten wir Schlitze schlagen, Dosen bohren und sonstige Zuarbeiten – wie Stifte…..

Dafür hab ich Lampenfieber – jetzt geht’s bald wirklich los mit den Gewerken!!!

es ist anstrengend

Da ist Konfliktpotential drin:

Verzögerung wegen fehlender Angebote, Unsicherheit ob das Budget reicht, jeden Tag mindestens 4 Punkte auf der todo Liste abarbeiten, Sorge ob ich mich mit den Ratenzahlungen der Finanzierung auch nicht übernommen habe, Entscheidung wann der Umzug stattfinden kann und die Mietwohnung gekündigt werden muss, Eigenleistung auf der Baustelle abschätzen und planen, die Balance halten zwischen Wünsche und Machbarkeit (danke an Markus meinen Architekten für die Kostenbremse 😉

Forderungen von Nachbarn wegen Planung und Lärm und Zuverlässigkeit (das empfinde ich als ungerecht, ich versuche zu informieren, die besten Lösungen für alle Betroffenen zu finden – und bekomme nur Druck und keine Anerkennung für meine Rücksichtnahme)

Dazu habe ich eine 40 Stunden Job, der anspruchsvoll ist und außerdem bekomme ich momentan neue Aufgabengebiete, in die ich mich einarbeiten muss – das ist zwar super interessant und spannend und ich freue mich auf die Herausforderung! Aber auch sehr anstrengend…

Zusätzlich fehlen mir momentan die positiven Seiten – ich fühle mich in den leeren Räumen alles andere als zuhause!!!! Ich hoffe SEHR, das wird bald besser!!!!!

 

Bodenbelag – die 105.te

Und der Boden – ein ewiges Thema fuer mich:

Naturstein – sehr schoen!

aber nicht pflegeleicht.

Feinstein – nicht ganz so schoen-

aber pflegeleicht!

und das ist mir wirklich wichtig! Also hab ich einige helle Feinsteinplatten ausgeliehen und in die Wohnung gelegt.

Puh! einfach gar nicht was ich mir vorstellen kann! Sah aus wie roher Betonboden, stark verdreckt….

Und was nun? Ein dunkler Boden – Feinstein Schiefer Dekor…

Wuerde auch auch besser zu meiner Wunschvorstellung einer weissen Lackkueche passen.

und zu Holz und weisse Keramik im Bad sowieso.

Tja, nachdem noch die Angebote reintrudeln, aber wir keine Arbeiten im Moment auf der Baustelle machen koennen – waren wir ein verlaengertes Wochenende am Gardasee!

Zum Erholen, relaxen, lecker Essen gehen, mit Bekannten einen Kaffee trinken – und windurfen….

Jetzt kann es weitergehen!

Offline

da hat uns doch die Telecom im Regen stehen lassen – 20 Tage ohne Internet Verbindung, weil der der Router kaputt war.

Und es so lange gedauert hat, bis ein Techniker da war und letztlich der neue Router geschickt wurde….

Bodenbelag – Entscheidungen

meine Prioritäten sind:

Pflegeleicht, hell, überall der gleiche Boden – auch im Bad, Fliese und kein Holz wegen der Fussbodenheizung

zur Auswahl steht:

Travertin 48 Euro, Jura 42 Euro, Feinstein zwischen 39 und 90 Euro….

Naturstein ca 10% mehr Verlegekosten und Kleber ist teurer, empfindlich gegen Flecken.

Feinstein nicht so schön – aber pflegeleicht….